JACK WOLFSKIN - Beschwerdemöglichkeit für Mitarbeiter und Produzenten

Rekla-Box_Jack Wolfskin_klein

Unternehmen: JACK WOLFSKIN

  • Jahresumsatz in Europa (in Euro):
    GJ 2010: 304,2 Millionen Euro
  • Mitarbeiter in Deutschland:
    490 (Stand: 1/2012)

Maßnahme: „Beschwerdesystem für Mitarbeiter“

  • Ziel:
    Jack Wolfskin setzt auf langfristige Lieferantenbeziehungen und einen vertrauensvollen Umgang mit den Produzenten. Um die Produkt-Herstellung bestmöglich zu überwachen und die Einhaltung von Umwelt- und Sozialstandards zu gewährleisten, hat Jack Wolfskin einen firmeneigenen Verhaltenskodex etabliert, welcher auf den UN- und ILO -Konventionen basiert.
    Nicht alle Hersteller sind auf Anhieb in der Lage, sämtliche Anforderungen aus dem Code of Conduct (CoC) umzusetzen. Jedoch müssen sie in diesem Fall durch Einleitung von nachhaltigen Verbesserungsmaßnahmen unter Beweis stellen, dass sie alles in ihrer Macht stehende unternehmen, um die gesetzten Ziele zu erreichen. Falls die Ziele nicht adäquat umgesetzt werden oder Mitarbeiter der Produzenten aus anderen Gründen Anlass zur Beschwerde haben, gibt es ein mehrstufiges Beschwerdesystem.
  • Beschreibung der Maßnahme:
    Sollten Mitarbeiter der Produzenten Grund zur Beschwerde haben, können sie in erster Instanz vom betriebsinternen Beschwerdesystem Gebrauch machen, denn der Jack Wolfskin interne CoC beinhaltet u.a. dass jede Firma ein internes Beschwerdesystem installieren muss.
    Sollten betriebsinterne Lösungsversuche des Problems zu keiner Einigung führen, hat der Arbeiter in einem zweiten Schritt verschiedene Möglichkeiten, weitere Instanzen in die Lösung des Problems miteinzubeziehen: Diese Möglichkeiten sind alle auf dem CoC nachzulesen, der öffentlich in den Fabriken ausgehängt werden muss:

    1) Kontaktaufnahme mit verschiedenen Stellen:
        - lokaler Ansprechpartner der Fair Wair Foundation (FWF)
        - lokaler Ansprechpartner vom Auditierungsunternehmen
        - der Hauptsitz der FWF in Holland
        - Jack Wolfskin in Deutschland
    Da es in den jeweiligen Produktionsländern unterschiedliche lokale Ansprechpartner gibt, unterscheidet sich auch das Beschwerdesystem voneinander. Je nach Verfügbarkeit werden Email-Adresse, Telefonnummer bzw. postalische Adressen bereitgestellt.

    2) Kontaktaufnahme über eine kostenlose Telefonhotline, welche in den wichtigsten Produktionsländern eingerichtet wurde; hierbei überprüfen lokale Auditoren täglich, ob Beschwerden eingegangen sind.

    3) Eine anonyme Kontaktaufnahme über eine „Communication Box“ im Internet ist in den jeweiligen Landessprachen der Produktionsländer immer möglich. Zwingende Angaben sind zum Grund der Beschwerde zu machen sowie der Name und die Anschrift des Unternehmens, in dem es vermeintliche Probleme gibt. Alle Angaben können anonym gemacht werden.
    Die Beschwerde wird automatisch an Jack Wolfskin weitergeleitet und dann auf Stichhaltigkeit bzw. Bezug zu den Forderungen des CoC geprüft. Bei berechtigten Beschwerden werden nötige Maßnahmen eingeleitet, um das Problem zu lösen.
  • Dauer der Umsetzung:
    Die Maßnahmen sind fortlaufend.
  • Kosten:
    k. A.
  • Erfahrungen, die bei der Umsetzung gemacht wurden:
    Die Communication Box ist ein Bestandteil des von Jack Wolfskin implementierten Beschwerde-Systems. Im Zusammenspiel mit den anderen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme fällt das bisherige Resumée durchweg positiv aus.
  • Weitere Informationen:
    http://www.com-box.net/

Kontakt: